Mercure Weinlese: Blogger Wochenende in Mannheim

Mercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Weinglas

Ein guter Wein macht das Dinner erst perfekt. Doch was ist, wenn man kein Weinkenner oder Experte ist? Wenn man eben nicht weiß, welche Sorte Wein zu welchem Gericht auf der Karte am besten passt? Wenn man eben meist nur zwischen Rot- und Weißwein unterscheiden kann? 

Ich denke so geht es wohl sehr vielen, dabei kann der richtige Wein wirklich einiges zum guten Geschmack des Essens beitragen. 

Auch ich trinke sehr gerne ein Glas Wein zu einem leckeren Dinner. Doch ich kann nicht behaupten, dass ich mich wirklich auskenne. Deshalb finde ich das Mercure Weinlese Wein Konzept wirklich sehr interessant und will es euch heute genauer vorstellen. Denn ich durfte es vor 3 Wochen bei einer tollen Bloggerreise zum Mercure in Mannheim selber kennen lernen.

Mercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Rotweinglas

Mercure Weinlese: Das Weinkonzept von Mercure 

Nach unserer Ankunft am Freitagabend in Mannheim hat uns nach einem Sektempfang schon ein leckeres Dinner erwartet. Die Besonderheit dabei: auch der eigene Weinsommelier hat uns bei diesem Dinner begleitet und uns passend zu den Gängen ein bis zwei Weine gereicht und näher gebracht. Mit sehr viel Leidenschaft und Wissen wurden uns die einzelnen Besonderheiten und Harmonien zum Essen erklärt und wir haben uns auf unsere Mercure Weinlese Reise zum Abendessen begeben. Jedes Mercure Hotel hat seinen eigenen „Mundschenk“, der die Weine aus der Region und aus anderen Teilen Deutschlands für die Mercure Weinkarte zusammenstellt. Jedes Jahr wählen, neben diesen Experten, aber wohl auch ausgewählte Weinliebhaber unter den Gästen in einer Blindverkostung die besten Weine für die kommende Karte aus.

Denn auch das Konzept von der Mercure Weinlese ist hier wirklich super und hilfreich: zu jedem Essen auf der Karte wird auch direkt der am besten dazu passende Wein empfohlen. So wird ein ganz anderer Wein zum Fisch als zum Fleisch vorgeschlagen und jede Weinempfehlung ist perfekt auf das Essen abgestimmt. Dadurch haben auch Nicht-Weinkenner die Möglichkeit den genau passenden Wein zum Dinner zu trinken. 

Mercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Speisekarte BloggerMercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Weinkarte

Blogger Wochenende im Mercure Mannheim

Im neuen Restaurant im Mercure Mannheim nach dem „RELAX“ Konzept haben wir somit bei einem sehr leckeren 3-Gänge Menü einige Weine probiert und das Mercure Weinlese Konzept kennengelernt. Es gab Antipasti als kleinen Vorspeisen-Snack, eine sehr würzige Kokos-Suppe und vier verschiedene Möglichkeiten beim Hauptgang (Salat, Burger, Rumpsteak oder Lachsfilet) und einen unglaublich leckeren Nachtisch mit warmen Schokokuchen mit Kirschen und Sauerrahm-Eis. Zu all den verschiedenen Gängen haben wir wirklich sehr leckere Weine getrunken, die sehr passend zum Gericht waren. Ich habe mich beim Hauptgang natürlich für das sehr zarte Rumpsteak entschieden, zu dem der hauseigene Rotwein M VI gereicht wurde. Übrigens unter den Rotweinen definitiv einer meiner Favoriten. Jedes Jahr wird nämlich für das Mercure ein eigener Wein kreiert, dieses Jahr ist es der Rotwein Mercure Cuvee M VI (auch M sechs genannt) vom Starwinzer Markus Schneider.

Mercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Antipasti RotweinMercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Rumpsteak PommesMercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Rotwein MVI M6Mercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Bloggerevent DinnerMercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mannheim Nachtisch Schokokuchen Eis

Und genau zu diesem Weingut (Weingut Markus Schneider) ging es für uns am nächsten Tag mit einem wirklich zuckersüßen alten Champagner-Bus.

Mercure Weinlese Reiseblog Mannheim Champagner Bus Bloggerevent OldtimerMercure Weinlese Reiseblog Mercure Mannheim Champagner Bus BloggereventMercure Weinlese Reiseblog Mannheim Champagner Bus Bloggerevent Weinberg

 Weingut Markus Schneider: modern, überraschend & stilvoll

Das Weingut Markus Schneider überzeugte uns nicht nur mit wirklich vielen sehr leckeren Weinen, die wir natürlich alle in einer ausgiebigen Weinprobe durchtesten durften, sondern auch mit einer Modernität und einem Einrichtungs-Stil, den ich so noch nie erlebt habe. Wir haben schon viel Gutes am Vorabend über dieses Weingut gehört, aber was uns erwartete war wirklich einmalig. Das völlig neue und/oder neu renovierte Weingut hat nicht nur exzellente Weine, sondern sogar schon einige Einrichtungs-Preise gewonnen. Sehr modern, innovativ und so kreativ habe ich mir ein Weingut nicht vorgestellt. Hier hat es gleich zehnfach so viel Spaß gemacht durchs Gelände geführt zu werden und die Weine probieren zu dürfen.

Meine beiden Favoriten von den Weinen waren definitiv die beiden KAITUI Weine – beides Weißweine, die ich sehr lecker fand.

Mercure Weinlese Reiseblog Weinprobe Mercure Mannheim Blogger BrinisFashionBook
Bild von http://photopraline.com/ 🙂

Mercure Weinlese Reiseblog Mannheim Weingut Markus SchneiderMercure Weinlese Reiseblog Mannheim Weingut Markus Schneider tohu wabohuMercure Weinlese Reiseblog Markus Schneider Weißwein KAITUI WeinbergMercure Weinlese Reiseblog Mannheim Weingut Markus Schneider InteriorMercure Weinlese Reiseblog Weißwein KAITUI Weingut Markus Schneider

Ein Wochenende voller Weingenüsse und ganz viele neue Erfahrungen, die ich mit den anderen tollen Bloggern wie Fashionvernissage, Photopraline, Chris  von Easywriters, The Golden Bun, Kleidermädchen und Sylvis Lifestyle teilen durfte.

Das Video von unserem Wochenende und unserer Mercure Weinlese Reise zeigt weitere tolle Eindrücke 🙂

Was sagt ihr zu dem Wein-Konzept, der Mercure Weinlese?  

Vielen Dank an Accor Hotels für die Einladung zu dieser tollen Bloggerreise.

Divider
Written By

Hey everyone, I really hope you enjoy this page and I am looking forward to your thoughts :)

More from Brinisfashionbook

Einblicke in die neue Buffalo Kollektion Herbst/Winter 2014/15

Hallo meine Lieben, ich habe tolle Neuigkeiten für Euch – und zwar...
Read More

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.