Home » Die Top 7 Wanderungen in Bonn und Umgebung

Die Top 7 Wanderungen in Bonn und Umgebung

Es gibt eine Menge an Aktivitäten und Ausflügen die man in Bonn und Umgebung unternehmen kann. Darunter fallen auf jeden Fall auch Wanderungen in Bonn. Für schöne Wanderrouten muss man auch gar nicht weit fahren, einige starten direkt in der Stadt oder sind sehr gut zu erreichen. Ich möchte euch die schönsten Routen in meinem Top 6 Wanderungen in Bonn vorstellen, die sich mir absolut eingeprägt haben und die ich immer wieder für einen Tagesausflug in NRW nutzen würde.

1. Wanderung Bonn: Rhöndorf | Eine Weinwanderung in NRW mit Rheinblick

Start & Ende: Bahnhof Rhöndorf (Anreise per Bahn oder mit dem Auto am Bahnhof parken)

Ich liebe das Wandern in der direkten Umgebung von Bonn! Vor allem, wenn ich dabei zwei Dinge kombinieren kann: eine Weinwanderung mit direktem Rheinblick. Mein absolutes Highlight in der Nähe von Bonn: die Weinwanderung in Rhöndorf. Denn hier kann man wunderschön durch Weinberge wandern und hat gleichzeitig einen einmaligen Blick auf den Rhein.

In der Nähe von Königswinter liegt das wunderschöne kleine Städtchen Rhöndorf. Rhöndorf ist ein Stadtteil von Bad Honnef und liegt direkt am Siebengebirge. Übrigens war hier in den 1950er-Jahren der Wohnsitz Konrad Adenauers – der ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Aber vor allem ist es nicht nur ein sehr schönes Städtchen, sondern auch ein super süßes Weindorf. Von hier aus kann man traumhaft in die Weinberge wandern gehen. Und kommt man zur richtigen Zeit (informiert euch vorher), dann finden auch kleine Weinfeste dort statt und man kann sich durch die Weine der Winzer dort trinken.

Mein absoluter Tipp: Informiert euch, wann das Weingut Pieper ihr Weinfest machen – dies ist die “längste Tafel im Weinberg” und sie bieten Wein & Sekt direkt im Weinberg an mit einem einzigartigen Blick auf den Rhein.

Hier könnt ihr Eure Wandertour dann gebührend beenden.

Weinwanderung Rhöndorf Wanderung Weinberge Bonn NRW Top Wanderungen Reiseblog Wandertipps Wanderrouten Rheinwanderung

Weinwanderung Rhöndorf Wanderung Weinberge Bonn NRW Top Wanderungen Reiseblog Wandertipps Wanderrouten 5

2. Weinberg Oberdollendorf – Oberdollendorfer Weinberge 

Start/Ende: Bahnhof Oberdollendorf (Anreise mit Bahn)

Von Oberdollendorf Bahnhof wandert ihr direkt hoch in die Weinberge. Von hier aus erwartet euch ein wunderschöner Ausblick auf Oberdollendorf, Bonn und sogar den Rhein. Entlang der Weinberge vom Weingut Blöser kommt ihr dann in den Wald. Ihr kreuzt den Mühlenbach und wandert entlang von Bäumen, Moos aber auch Weiden bis zum Kloster Heisterbach. Ein kleiner Besuch des Kloster Heisterbach lohnt sich definitiv. Tretet durch das imposante Tor auf das Gelände des Kloster Heisterbach. Hier findet ihr schöne Gebäude aber auch eine spannende Rouine. Weiter geht es wieder durch die Wälder zurück nach Oberdollendorf.

Die gesamte Route könnt ihr hier direkt nachwandern:

https://www.komoot.de/tour/298630763

3. Wanderung in Bonn: Rheinhöhenweg – Ein Teil in Ramersdorf wandern

Start/Ende: Parkplatz Dornheckensee in Ramersdorf

Für Wanderungen in Bonn eignet sich der Rheinhöhenweg einfach perfekt. Der Rheinhöhenweg hat ingesamt über 500 km, davon führt ein Teil links- oder rechtsrheinisch. Rechtsrheinisch mit einer Länge von über 250km führ der Weg von Bonn-Beuel über den Drachenfels im Siebengebirge, die Loreley bis Wiesbaden. Ihr könnt die Markierungen zu diesem Weg anhand eines schwarzen “R” erkennen.

Neben einer einzigartigen Aussicht auf den Rhein mit einer tollen Route durch Wälder und kleinen “Abgründen” vorbei, führt der Rheinhöhenweg aber auch an einigen Burgen und Schlösser vorbei wie die Godesburg, Burg Lahneck, Schloss Stolzenfels, Burg Rheineck, Burg Rheinstein oder  Drachenburg.

Unsere Route: Wir sind mit dem Auto zum Parkplatz Dornheckensee in Ramersdorf gefahren und von hier aus einen Teil des Rheinhöhenweges gewandert. Hier wandert ihr durch den Wald und immer schön oben im Wald mit Blick durch die Bäume auf den Rhein. Es gibt einige Aussichtspunkte, an denen man einen einzigartigen Blick auf den Rhein, Bonn, den Drachenfels und noch vieles mehr hat.

4. Tour um den Venusberg – Start mitten in Bonn Poppelsdorf

Start/Ende: direkt in Poppelsdorf (Reuterstraße)

Länge: 10,7 km

Das besondere an der Tour für Wanderungen in Bonn ist, dass ihr direkt von der Stadt aus starten könnt. Und zwar zentral in Poppelsdorf. Somit auch gut mit Bus oder zu Fuß je nach Wohnort zu erreichen. Perfekt um sich vorher zu stärken oder auch nachher mit einem Eis o.ä. zu belohnen.

Ihr wandert von hier aus durch Wälder und kommt nach einem schönen Denkmal und einer kleinen View auf Bonn (es gibt tatsächlich nur an einem Punkt wirklich eine Aussicht) auf Trampelpfaden und Wanderwegen Richtung Kottenforst raus.  Durch den “Geisterwald” und am Wildschweingehege im Kottenforst vorbei biegt ihr dann wieder Rechts ab und wandert Richtung Melbtal. Über kleine Holzstege und auch über den ein oder anderen Baumstamm führt der Weg am Ende dann durchs Melbtal. An der wunderschönen Melbtal Brücke vorbei geht es dann wieder Richtung Poppelsdorf.

Für eine verdiente Stärkung am Ende der ca. 11km langen Tour kann ich euch folgendes in Poppelsdorf empfehlen: Tibet Imbiss oder Gelateria Italiana.

Meine Tour könnt ihr ganz einfach über Outdoor Active direkt nachwandern:

Tour Venusberg.

5. Wandern um den Dornheckensee & durch Rapsfelder

Start/Ende: Parkplatz Dornheckensee in Ramersdorf

Auch diese Route für Wanderungen in Bonn startet, genau wie Nr. 3, am Parkplatz Dornheckensee in Ramersdorf. Statt geradeaus den Rheinhöhenweg entlang zu gehen, biegt ihr Links  ab. Nach einem Stück durch den Wald gelangt ihr nun auf offene Felder und seht eine Pracht aus Rapsfeldern, die im Frühling wunderschön Gelb blühen.

Ihr geht auf dem Oberholtdorfer Kirchweg durch den Wald – die Straße geht in die Stieldorfer Str. über. Dieser folgt ihr entlang durch die Felder, bis ihr den kleinen Bach Peschsiefen überquert und in Oberholtdorf seid. Den ersten Weg, der scharf Rechts abbiegt (Rauchlochweg), wandert ihr wieder entlang raus aus dem Dorf und durch die wunderschönen Rapsfelder zurück in den Wald.

Ihr kommt hier wieder auf den Rheinhöhenweg und biegt dann Rechts ab und folgt dem Weg ein Stück. Von hier aus geht wieder ein steiler Weg Links vom Rheinhöhenweg ab und ihr wandert bergab zum Dornheckensee runter. Der Dornheckensee ist ein zugewachsener See, der ein sehr schönes Naturpanorama bietet. Baden ist hier übrigens an den meisten Stellen verboten. Einmal um den See herum geht es dann wieder hoch auf den Rheinhöhenweg. Hier biegt ihr nach Links und seid wieder auf dem direkten Weg Richtung Parkplatz.

Eine wunderschöne Route mit viel Abwechslung.

6. Wanderung Bonn Umgebung: von Spich in die Wahner Heide

Start/Ende: Bahnhof Spich / Altenheim Spich

Länge: 11,8 km

Und noch eine ganz besondere Gegend für eine tolle Wanderung in der Umgebung von Bonn: die Wahner Heide. Ganz anders von der Natur als zum Beispiel das Siebengebirge bietet die Wanderung in der Wahner Heide eine tolle Abwechslung.

Von Spich aus startet ihr in den Katzenbachwald. Vorbei an “militärischem Gelände” wandert ihr hier in die Wahner Heide. Der Boden ist an einigen Stellen sandig und somit ein Untergrund, der absolutes Urlaubsfeeling hervorbringt. Neben schönen Pfaden durch die Wahner Heide wandert ihr aber auch durch einige tolle Birkenwälder und Mischwälder. Auf dem Telegraphenberg gibt es eine tolle Aussicht und man kann hier auch bei Glück ein Flugzeug recht nah am Köln Bonner Flughafen landen sehen.

Mein Tipp: für eine leckere Pause kann man sich in der Waldwirtschaft Heidekönig (Kurz vor dem Ende der Rundtour) mit Speisen und Getränken versorgen. Aktuell (Stand Mai 2021) kann man sich hier Getränke, Kuchen und ein paar warme Gerichte togo holen.

Meine Tour könnt ihr ganz einfach über Outdoor Active direkt nachwandern:

Tour Wahner Heide

Wanderung Bonn Umgebung Spich Wahner Heide Wanderroute Reiseblog Wandern Ausflug NRW 6

7. Wanderung Bonn: 1. Etappe Rheinsteig wandern. Von Bonn nach Oberdollendorf

Start: Beuler Rheinufer (Haltestelle: Konrad-Adenauer-Platz)
Ende: Oberdollendorf

Länge: 12 km

Die 1. Etappe vom Rheinsteig startet direkt in Bonn, und zwar am traumhaften Beuler Rheinufer. Dieses lauft ihr entlang bis zum Freizeitpark Rheinaue (Beuler Seite). Links abgebogen kurz durch den Park und an der Telekom am Landgrabenweg vorbei folgt ihr dem Schießbergweg. Nach einer kurzen Etappen durch Kündighoven wandert ihr an der Kirche hoch bergauf in den Wald rein. 

Nun geht es immer höher den Berg hinauf und rein in den Wald. Über eine Autobahnbrücken seid ihr nun im Naturschutzgebiet Siebengebirge. Am Dornheckensee vorbei gehen sowohl der Rheinsteig als auch der Rheinhöhenweg entlang. Immer mal wieder kann man hier zwischen den Bäumen den Rhein entdecken und an einen der kleinen verschiedenen Aussichtspunkten Rast machen.
Ein Highlight: direkt am Wegesrand findet ihr den Skywalk Rabenlay mit einer einzigartigen Aussichtsplattform.
Weiter durch ein paar wundervolle Wanderwege durch den Wald geht es dann bis in die Weinberge nach Oberdollendorf.
von den Weinbergen in Oberdollendorf geht es dann runter in die Stadt und zum Zug. Mit der Linie 66 kann man zurück nach Bonn Beuel (Konrad-Adenauer-Platz) fahren.

Meine Tour könnt ihr ganz einfach über Outdoor Active direkt nachwandern:

  1. Etappe Rheinsteig Bonn – Oberdollendorf

4 Kommentare

  1. 12. Mai 2021 / 11:35

    Die Routen klingen wirklich toll, besonders Route Nr. 3 mit den vielen Aussichtspunkten klingt super . Da könnte man auf jeden Fall aus dem Ruhrpott mal einen kleinen Tagesausflug machen. Aktuell ist wandern ja so ziemlich das einzige was freizeitmäßig ohne größere Einschränkungen machbar ist.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    • 12. Mai 2021 / 11:51

      Wir wandern auch gerade so viel wie noch nie. Die Routen kann ich echt empfehlen. Habe geschaut, dass da immer ein bisschen Abwechslung dabei ist. Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.