Persönlicher Rückblick 2015 – Höhen & Tiefen

Hallo ihr Lieben,
ich habe mich heute bewusst dafür entschieden, euch in meinem Jahresrückblick nicht eine Flut an Outfits zu zeigen. Vielleicht kommt das noch, aber heute ist mir einfach nicht danach. Heute, am 31.12. blicke ich wirklich zurück auf das Jahr 2015. Und natürlich sind da nicht meine Outfits, die mir als erstes einfallen. Natürlich, ich liebe Mode, aber emotional sind andere Erlebnisse als die Outfits, die man getragen hat.

Ich habe mir selbst die Frage gestellt, wie 2015 für mich war. War es „ein gutes Jahr“ wie man so schön sagt? Was macht ein gutes Jahr aus? Dass man freudig zurück blickt? Dass man mehr positive Erinnerungen als negative hat an dieses besagte Jahr? Oder dass man nur positive Erinnerungen hat? Letzteres ist ja quasi unmöglich. Oder ist ein „gutes Jahr“ einfach nur, wenn man es heil überstanden hat? Na das hoffe ich doch wirklich nicht.

Meine persönlichen Highlights aber auch Tiefpunkte in 2015

Auch die Highlights alle in eine Kiste zu packen ist schier unmöglich. Aber natürlich habe ich viele wundervolle Erinnerungen. Die meisten davon sind auf Reisen entstanden. Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich nur wirklich dort richtig abschalten kann. Raus aus der gewohnten Umgebung, raus von all den ToDos, Must-Dos und Want-Dos rein in eine Welt in der man in den Tag leben kann. Unsere erste Reise in diesem Jahr (und damit meine ich die erste Reise außerhalb von Deutschland) ging durchs Mittelmeer. Wir haben uns super spontan dazu entschlossen Anfang Mai eine Kreuzfahrt zu machen. Es war auch nicht unsere erste, denn wir zählen mit dieser Kreuzfahrt schon 3 Kreuzfahren in unserem Reise-Repertoire. Wir haben uns damals dafür entschlossen, weil wir ein super Schnäppchen gemacht haben. Gerade nur 290€ haben wir pro Person für eine Woche mit Vollpension (ohne alkoholische Getränke) bezahlt. Luxus zum Kracherpreis. Das und die Reise an sich, die uns Mitte Mai nicht nur mit Kracherpreisen sondern mit ca. 25 Grad auch mit einem Kracher-Wetter und wundervollen Erlebnissen überrascht hat, war definitiv ein Highlight. Übrigens: auch Euch haben meine Reisen und die Kombination aus Fashion und Reisen wohl sehr gut gefallen – einer der beliebtesten Beiträge dieses Jahr war mein Festival Style Outfit in Salerno.

Reiseblog Luxus Kreuzfahrt Ausblick Review Mittelmeer MSC

7 blog fashion Festival Salerno crop top outfit bauchfrei

Reiseblog Luxus Kreuzfahrt Dinner Carpaccio Rucola Urlaub MSC

2 MSC Kreuzfahrt Mittelmeer Erfahrungen La Palma Mallorca Hafen

Im Juli ging es ab nach Berlin – die Fashion Week Madness hatte begonnen. Ich glaube ich hatte in dem ganzen Jahr keine Woche, die mir so viele Höhen und Tiefen verpasst hat wie diese eine Woche in Berlin. Stress Pur – aber schöner Stress. Zumindest meistens. Shows, Events, Bloggen, Networken und viele neue Leute kennenlernen. Das Stress-Level war so hoch wie noch nie. Man hat niemals Ruhe gefunden. Aber man wurde immer wieder dafür durch wundervolle Shows, Mode-Impressionen und den Kontakt zu anderen wundervollen Menschen belohnt. Bei meinem zweiteiligen Fashion Week Side Event Artikel könnt ihr vielleicht erahnen, was wir alles so an einem Tag gemacht haben. Dass aber nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen ist habe ich in dieser Woche aber genauso erleben müssen wie meine Highlights. Oberflächliche Begrüßungen, heimliches Tuscheln oder tatsächlich auch mal das ein oder andere böse Wort. Das verletzt und verunsichert. Das lässt einen zweifeln. An sich selbst und an dem, was man macht. Was man doch eigentlich so gerne vertiefen möchte. Umso schöner war es, diese Höhen und auch Tiefen mit meiner lieben Julia von Des-Belles-Choses erleben und durchstehen zu können. Julia, es war eine richtig tolle Zeit mit dir, die ich niemals missen möchte, auch wenn ich nach dieser Woche so ausgebrannt war, wie noch nie zuvor. Den gesamten Sonntag (Samstag in der Nacht sind wir aus Berlin zurück nach Köln / Bonn gefahren) bin ich tatsächlich nur zwischen Bett und Couch hin und her gependelt – dabei unfähig auch nur zum kochen aufzustehen.

- MBFW: Show und Gaeste Marcel Ostertag - Berlin - Admiralspalast - 07.07.2015 - Foto & ©: Dominique Ecken / ddp images
– MBFW: Show und Gaeste Marcel Ostertag – Berlin – Admiralspalast – 07.07.2015 –
Foto & ©: Dominique Ecken / ddp images

Fashion Week Berlin Modeblogger Fashion Show Handy iPhone fotografieren

Fashion Week Berlin Mode Bloggerinnen Brinis Fashionbook Des-Belles-Choses Julia Taxi Show Selfie

Ende September hat ein weiterer Urlaub für unvergessliche Erinnerungen gesorgt: meine Reise nach Griechenland. Eine Woche Luxushotel und Entspannung – völlig ohne Sightseeing. Einfach nur daliegen. Nichts tun. Sonne genießen. Gleichzeitig waren die ersten Tage in diesem Urlaub aber auch ein kompletter Schock für mich. Die ersten Tage konnte ich gar nicht richtig ruhig sein. Ständig gingen mir Tausend Sachen durch den Kopf. Vorwiegend der Blog und was doch eigentlich alles noch gemacht werden muss. Aber auch die Arbeit und tausend Sachen, die eigentlich noch erledigt werden müssten. In diesem Urlaub ist mir meine Unruhe erst einmal richtig bewusst geworden. Und ich hatte Angst. Angst, dass wenn ich so weiter mache und einfach auch nie abschalten oder los lassen kann – Angst, dass ich irgendwann einmal richtig „ausbrenne“ und mich selbst kaputt mache. Ich musste mich zwingen mal nicht an den Blog zu denken, so hart das klingt. Die Tage oder Wochen vorher hatte ich eh einen gewissen Tiefpunkt beim Blog – mir ist zum ersten Mal im Leben das Schreiben schwer gefallen. Ich musste mich fast zwingen mal 100 Wörter zusammen zu schreiben. Ich hatte eine völlige Blockade. Nach 3 Tagen im Urlaub, wo ich zum Teil immer noch Herzrasen hatte, bin ich endlich durch die Sonne, das Ausschlafen, die Spaziergänge mit meinem Freund und das leckere Essen runter gekommen. Habe einmal richtig abgeschaltet. Alles ausgeblendet. Das fehlende W-LAN im Zimmer war dann plötzlich kein Horror, sondern Segen! Ich habe die letzten Tage in Griechenland am Pool wirklich ausgiebig genosssen – so entspannt zu sein war wundervoll.

Reiseblog Urlaub Griechenland Meer Strand Pool Review lange Haare blond schwarzer Blazer
Und siehe da, am Ende habe ich mich in völliger Ruhe an den Laptop gesetzt und ohne Probleme wieder drauf los geschrieben. Und das mit Spaß! Und wie ihr auch hier in diesem langen, doch sehr persönlichen und ausführlichen Blogpost seht, habe ich die Freude am Schreiben auch weiterhin. Keine Blockade mehr. Auch wenn ich langsam merke, dass ich mir doch weiterhin immer viel selber zumute. Schon verrückt, wie die Höhen und Tiefen meist doch direkt zusammenliegen. Also merkt euch: Wenn ihr gerade einen Tiefpunkt habt, ist es sehr gut möglich, dass darauf bald schon ein Höhepunkt folgt und viele schöne Erinnerungen geschafft werden.

Reiseblog Urlaub Griechenland Meer Pool MacBook Marmor Case Tom Tailor Sandalen Hotel Aegean Melathron Spa

Reiseblog Urlaub Griechenland Meer Strand Pool Hotel Bericht Aegean Melathron Thalasso Spa

Ich hoffe ich habe euch nicht komplett überflutet mit meinen Gedanken. Vor allem wollte ich euch natürlich einen tollen Silvester-Abend und einen super Rutsch ins neue Jahr wünschen. Wenn ihr sehen wollt, was ich geplant habe, schaut gerne bei Snapchat (bfashionbook) vorbei.

Und da ihr ja schon gemerkt habt, dass ich in letzter Zeit Spaß dabei gefunden habe, euch eine kleine Überraschung und hoffentlich Freunde mit einem Gewinnspiel zu machen, wartet heute die letzte kleine Überraschung als erneutes Dankeschön auf Euch.

Gewinnen könnt ihr zwei silberne Ketten von Pieces und eine tolle schwarze Fransentasche von Only.

Gerade die zwei silbernen Ketten, die super glitzernde Akzente setzen, haben mich sehr an Silvester und den perfekten Silvester-Schmuck erinnert. Deshalb heute für Euch die Möglichkeit beim nächsten Silvester noch etwas mehr zu glänzen. Und mit der Fransentasche, die wirklich auch geräumig ist ohne viel zu groß zu sein, wird ein der Start ins neue Jahr und somit der Start in die Arbeit, das Studium oder die Schule erleichtert.

silberner Schmuck Pieces silberne Ketten Statement Blog Accessoires Brinis Fashionbook

Schwarze Fransentasche Only und silberner Schmuck silberne Ketten Statement Blog Accessoires

silberner Schmuck Pieces silberne Ketten Statement Blog Accessoires

Gewinnspiel-Teilnahme

Um an meinem Weihnachts-Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr nur die Anweisungen im Rafflecopter, den ihr unten im Post findet, befolgen. Mit jeder erfüllten “Aufgabe” im Rafflecopter:

1. Besucht BrinisFashionBook bei Facebook (Gerne könnt ihr mir bei Facebook auch folgen, um solche Gewinnspiele in Zukunft nicht zu verpassen)
2. Folgt BrinisFashionBook auf Bloglovin
3. Folgt BrinisFashionBook auf Youtube
4. Folge BrinisFashionBook bei Instagram
5. Kommentiere unter diesen Beitrag (und vergesst nicht, das auch in den Rafflecopter abzuhaken)

schmeißt ihr ein Los von euch in den Topf. Je mehr Aufgaben ihr erfüllt, desto größer ist die Chance zu gewinnen. Befolgt am Besten jeden Schritt, um so eure Chance auf das Adventskalender-Gewinnspiel zu erhöhen. Ausgelost wird per Zufall durch den Rafflecopter. Bitte meldet euch mit eurer E-Mail-Adresse an, damit ich euch kontaktieren kann, falls ihr gewinnt. Hinweis an meine treuen Follower: natürlich dürft und sollt auch ihr mitmachen. Auch wenn ihr mir schon folgt könnt ihr die Punkte im Rafflecopter erfüllen.

a Rafflecopter giveaway

Teilnehmen kann jeder über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland. Das Gewinnspiel endet am 14.01.2015! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer ist nur zur einmaligen Teilnahme berechtigt. Der Gewinner wird von mir per E-Mail benachrichtigt. Falls er nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der E-Mail antwortet, wird der Gewinn neu ausgelost. Der Versand des Paketes erfolgt über Silvity selbst an diese wird die Gewinneradresse weitergeleitet.

Divider
Written By

Hey everyone, I really hope you enjoy this page and I am looking forward to your thoughts :)

More from Brinisfashionbook

November recap

Hey lovely followers and blog reader, at first I want to thank...
Read More

12 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.