Home » Die wichtigsten Kreuzfahrten Tipps für Anfänger | Alle Tipps für eine problemlose & schöne Kreuzfahrt

Die wichtigsten Kreuzfahrten Tipps für Anfänger | Alle Tipps für eine problemlose & schöne Kreuzfahrt

Werbung | Ihr wisst, mittlerweile habe ich 4 verschiedene Kreuzfahrten erleben dürfen. Von einer Mittelmeerkreuzfahrt mit einem der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, bis hin zur kleineren Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA mit ca. 180 Passagieren. Während meiner Kreuzfahrten habe ich viele Erfahrungen gesammelt und will euch meine wichtigsten Kreuzfahrten Tipps heute vorstellen. Wenn ihr auf diese Tipps achtet, habt ihr einen großen Schritt getan, eine entspannte und problemlose Kreuzfahrt zu erleben.

Outfit Kreuzfahrtdinner wichtigsten Kreuzfahrten Tipps Anfänger Reisegepäck was tragen Kreuzfahrt Abendessen Kapitänsdinner Kleid

Kreuzfahrten Tipps: Auf was sollte ich beim Packen / Vorbereiten für eine Kreuzfahrt achten?

Bei einer Kreuzfahrt gibt es ein paar Dinge, die man bezüglich seiner Garderobe und beim Packen beachten sollte, damit ihr perfekt ausgestattet seid für eine erholsame und problemlose Kreuzfahrt. Hier sind meine wichtigsten Kreuzfahrten Tipps fürs Packen:

  • Kleiderordnung beim Dinner: Auch, wenn es auf Kreuzfahrtschiffen schon etwas lockerer geworden ist, was das Thema Abendgarderobe angeht, so gehört es dennoch zum guten Ton, sich angebracht zum Frühstück und zum Abendessen zu kleiden. Shorts, ärmellose T-Shirts, Badekleidung etc. sind eher unangebracht. Denkt beim Packen also an ein paar schöne Kleider und lange Hosen. Die Männer sollten dann beispielsweise an Hemden, Poloshirts und geschlossene Schuhe denken.
  • Abendkleidung: Meist findet einmal (oder bei längeren Reisen ggf. mehrmals) ein Kapitäns-Dinner, Cocktailabend oder Galaabend statt. Hierfür sollte man definitiv eine Abendgarderobe dabeihaben. Also Abendkleid oder schönes Cocktailkleid für Frauen und Männern ein Anzug/Smoking.
  • Für die Frauen empfiehlt sich auch ein passendes Jäckchen zum Kleid dabei zu haben, ich für meinen Teil finde es manchmal sonst ein bisschen frisch am Dinner-Tisch.
  • Für Landgänge und Ausflüge könnt ihr natürlich tragen, was ihr wollt und was dem Wetter angemessen ist. Wenn ihr plant, neben Städte-Sightseeing auch andere Ausflüge zu machen (z.B. Wanderungen, Ausflüge in die Natur oder Berge), dann solltet ihr auf jeden Fall auch festes Schuhwerk mitnehmen.
  • Auch ist es ratsam, lieber viele flache Schuhe einzupacken. Für das Kapitäns-Dinner habe ich zum Cocktailkleid zwar auch gerne High Heels an, aber praktisch sind diese auf dem Schiff eher nicht. Das leichte Schaukeln und auch die vielen Treppen und Etagen machen es nicht gerade einfach auf hohen Schuhen.
  • Reiseführer für Kreuzfahrten: ihr werdet die verschiedensten Städte mit Eurem Kreuzfahrtschiff anfahren. Sich für jede Stadt extra einen eigenen Reiseführer zu holen, lohnt sich meistens nicht. Aber es gibt auch gerade für Mittelmeer-Touren zum Beispiel spezielle Reiseführer für Kreuzfahrten mit den verschiedenen „typischen Stops“. Diese sind dann mit ihren Landgang-Tipps auch speziell auf die zeitliche Begrenzung von meist nur einem Tag angepasst und geben auch hilfreiche Tipps, wie man z.B. am besten vom Hafen in die City kommt, wenn man keine Tour über das Schiff gebucht hat. Bei meiner Flusskreuzfahrt mit der A-ROSA Silva brauchten wir zum Beispiel keinen Reiseführer, da es hier den tollen Service gab, dass jeden Tag für die Gäste ein Zettel mit Sehenswürdigkeiten etc. des aktuellen Stops an der Rezeption auslag. Dies habe ich auf großen Kreuzfahrtschiffen aber noch nicht erlebt – einzig bei Costa gab es Touren, die nur den Weg zwischen Hafen und City beinhalteten. Die hießen dort “Auf eigene Faust”.

wichtigsten Kreuzfahrten Tipps Anfänger Reisegepäck Tipps gegen Seekrankheit Übelkeit auf See Alle Tipps problemlose Kreuzfahrt Sonnendeck

Vorsicht ist besser als Nachsicht: Kreuzfahrten Tipps gegen Reiseübelkeit

Zu allererst will ich hier vielen die Angst nehmen. Der Seegang im Schiff ist wirklich nicht so stark, wie viele denken und man kann meist ohne große Probleme an einer Kreuzfahrt teilnehmen. Von insgesamt drei Mittelmeerkreuzfahrten hatten wir nur 1-2 Tage, an denen man den Wellengang etwas stärker gespürt hat. Einmal hat uns dann aber doch die Übelkeit erwischt. Für diesen eher seltenen Fall will ich euch aber auch gerne ein paar Kreuzfahrten Tipps geben, die bei uns geholfen haben oder von denen ich schon positives gehört habe:

  • Ingwer in Form von Bonbons oder Tabletten soll helfen
  • Nach draußen an die frische Luft gehen. Das hilft dem Körper auch besser, das schaukeln zu verstehen, wenn man die Wellen und den Horizont sieht. Denn im Schiffsinneren sieht man ja keinen Wellengang und das Gleichgewichtssystem wird auf diese Weise gestört.
  • Man sollte aber auch immer etwas gegen Reiseübelkeit in seiner Reiseapotheke haben. Denn wenn sich Bauchschmerzen oder Unwohlsein breitmachen und einem schlecht wird, ist man wirklich froh darüber ein Mittel dabei zu haben, dass dieses Unwohlsein beenden kann. Man will ja seinen Urlaub genießen.  Mit Vomex/Pflichttexte hat man hier auf jeden Fall ein Mittel gegen Übelkeit und Erbrechen. Vomex kann bei Reiseübelkeit, Übelkeit bei Migräne, verdorbenem Magen und eben auch gegen Seekrankheit helfen. Damit seid ihr für den Notfall auf Reisen, also für die verschiedensten Fälle gut ausgestattet. Glaubt mir, wenn es dann doch mal eintritt, werdet ihr froh darüber sein. Auch zum Beispiel bei ruppigen Fähr-Transfers, langen Busfahrten, Speedboat Touren oder wenn man das Essen in anderen Ländern mal nicht so gut verträgt, ist es immer hilfreich, ein Mittel wie Vomex dabei zu haben. Übrigens kann man Vomex auch präventiv einnehmen, wenn man schon weiß, was einem nicht so gut bekommen wird. Gerade auf Kreuzfahrten kann man Seekrank werden, wenn man unter Deck ist und somit die Ursache des Schiffschaukelns nicht direkt sieht.
  • Verzicht auf Alkohol und lieber etwas Leichteres / magenverträglicheres essen
  • Einen Platz eher in der Mitte des Bootes suchen, da es hier etwas weniger schwankt
  • Auf was meine Oma als Kreuzfahrten Tipp immer schwört zum Vorbeugen von Seekrankheit: immer ein paar Stücke Käse nach jedem Essen
  • Übrigens: bei einer Flusskreuzfahrt über den Rhein etc. kommt es natürlich eher weniger zu großem Wellengang und somit auch eher weniger zu Seekrankheit als zum Beispiel bei einer Kreuzfahrt über den Atlantik, wo der Wellengang weitaus stärker sein kann.

Vomex Tipps gegen Seekrankheit Übelkeit auf See wichtigsten Kreuzfahrten Tipps für Anfänger Alle Tipps für problemlose & schöne Kreuzfahrtwichtigsten Kreuzfahrten Tipps Anfänger Reisegepäck Tipps gegen Seekrankheit Übelkeit auf See Alle Tipps problemlose Kreuzfahrt Kreuzfahrtschiff SantoriniReisegepäck Vomex Tipps gegen Seekrankheit Übelkeit auf See wichtigsten Kreuzfahrten Tipps für Anfänger Alle Tipps für problemlose & schöne Kreuzfahrt

Kreuzfahrten Tipps: was ihr lieber nicht mit an Bord nehmen solltet

Neben einigen Reise Must-Haves für die Kreuzfahrt, gibt es auch ein paar Dinge, die ihr besser gar nicht mit an Bord bringen solltet bzw. die euch dann beim Betreten des Schiffes abgenommen werden. Dies sorgt also meist nur für Ärger und die Dinge bekommt ihr auch erst nach der Reise zurück. Denn diese sind zum Teil verboten auf Kreuzfahrtschiffen und deshalb ein wichtiger Teil meiner Kreuzfahrten Tipps:

  • Alles was ein offenes Feuer verursachen könnte. Somit sind Kerzen, Teelichter, Räucherstäbchen, Feuerwerk etc. verboten.
  • ABER AUCH eigene Bügeleisen, Fön und Haarglätter sowie natürlich Lockenstab etc. sind auf einem Kreuzfahrtschiff auch nicht gestattet, da diese natürlich auch zu einem Brand führen können. Einen schiffseigenen Fön gibt es aber in jeder Kabine, den man nutzen kann.
  • Natürlich sind somit auch Küchengeräte wie Wasserkocher, Sandwichtoaster, Waffeleisen etc. genauso verboten.
  • Auch dürft ihr keinen eigenen Alkohol mit an Bord bringen. Denn natürlich wollen die Redereien an Bord ihren eigenen Alkohol verkaufen. Falls ihr vom Landgang wiederkommt und z.B. als Geschenk etwas Alkoholisches gekauft habt, könnt ihr dies beim Betreten des Schiffes abgeben und bekommt es am Ende der Reise wieder ausgehändigt. So könnt ihr dennoch Souvenirs mitbringen.

Kreuzfahrten Tipps: An was ihr noch denken solltet

Um für euch die Kreuzfahrt so problemlos wie möglich zu gestalten, solltet ihr diese wichtigen Unterlagen auf jeden Fall sowohl beim ein- als auch beim auschecken bei euch haben und Platz im Handgepäck lassen:

  • Personalausweis & Reisepass: Ihr werdet euch auf jeden Fall ausweisen müssen, wenn ihr ein Kreuzfahrtschiff betretet. Denn zum Teil reist ihr vom Starthafen aus ja auch in andere Länder. Deshalb solltet ihr Personalausweis / Reisepass immer dabei haben, damit ihr einchecken und das Schiff betreten könnt
  • Reiseunterlagen / Voucher: Oft erhaltet ihr vor der Reise Eure Reiseunterlagen und meist auch sogenannte Voucher. Diese sind zum Beispiel für den Bustransfer zum Schiff, zum einchecken etc. notwendig. Habt diese immer griffbereit beim Einchecken. Hier sind meist auch die Voucher für eure Landausflüge etc. dabei, falls ihr schon welche vorab gebucht habt.
  • Kofferanhänger: Da ihr meist Euren Koffer bei dem Personal vor dem Schiff abgebt, ist es wichtig, dass Euer Kofferanhänger (den ihr in den Reiseunterlagen bekommen habt für das Schiff) mit Euren Daten befüllt am Koffer befestigt ist. Denn das Personal vom Kreuzfahrtschiff wird diesen für euch einschiffen und dann vor Eure Kabinentür stellen. Dies kann natürlich nur reibungslos klappen, wenn ihr ihn vorher gut gekennzeichnet habt.
  • Platz im Handgepäck: Bei Abreise ist es üblich, dass man seine schweren Koffer am Abend vor der Abreise fertig gepackt vor die Tür stellt. Deshalb ist es ratsam, noch etwas Platz im Handgepäck zu haben, damit ihr Schlafanzug, Dusch- & Beautyzeug, Zahnbürste etc. am Morgen Eurer Abreise noch im Handgepäck verstauen könnt.

wichtigsten Kreuzfahrten Tipps Anfänger Reisegepäck Tipps gegen Seekrankheit Übelkeit auf See Alle Tipps problemlose Kreuzfahrt Costa Magica Kreuzfahrtschiffwichtigsten Kreuzfahrten Tipps Anfänger Reisegepäck Tipps gegen Seekrankheit Übelkeit auf See Alle Tipps problemlose Kreuzfahrt 4

Gewinnspiel mit Vomex: Ich verlose einen Kaschmirschal in Beere/Dunkelpink von Repeat

Ich verlose heute zusammen mit Vomex an euch einen Kaschmirschal im Wert von über 100€! Mit diesem Kaschmirschal seid ihr für die nächste Kreuzfahrt perfekt ausgestattet, wenn es auf Deck oder mal im Schiff etwas kühler wird. Aber auch für eine Flug-, Fähr- oder Busreise ist der Schal natürlich perfekt geeignet zum einkuscheln.

Um beim heutigen Vomex Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr in den Kommentaren nur folgende Frage beantworten:

Was ist Euer Tipp gegen Reiseübelkeit?

Bitte meldet euch mit eurer E-Mail-Adresse an, damit ich euch kontaktieren kann, falls ihr gewinnt. Ausgelost wird per Zufallszahl unter allen Kommentaren, die die o.g. Frage beantworten.

Teilnehmen kann jeder über 18 Jahre mit Wohnsitz in Deutschland. Das Gewinnspiel endet am 04.02.2018 um 23:59 Uhr! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer ist nur zur einmaligen Teilnahme berechtigt. Der Gewinner wird von mir per E-Mail benachrichtigt. Falls er nicht innerhalb von einer Woche nach Erhalt der E-Mail antwortet, wird der Gewinn neu ausgelost. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

*In Zusammenarbeit mit Vomex

116 Kommentare

  1. Stephanie Adler
    4. Februar 2018 / 23:46

    Huhu

    Ich schwöre ja auf Kaugummi kauen und regelmäßig Wasser ohne Kohlensäure trinken.
    Ohne dem geht nichts.

  2. Karin Rudat
    4. Februar 2018 / 23:26

    mein persönlicher Tipp: 1 Tafel Schokolade, jedes Stück einzeln lutschen und an was schönes denken

  3. Tanja
    4. Februar 2018 / 22:49

    Frische Luft

  4. Lukas
    4. Februar 2018 / 19:37

    Bin noch nie seekrank geworden. Aber vielleicht hilft es sich gedanklich nicht so reinzusteigern und oben am Deck zu bleiben und sich mit jemandem zu unterhalten.

  5. Melanie R
    4. Februar 2018 / 18:59

    Ich habe schon von einigen Leuten gehört, daß Magnetarmbänder geholfen haben, auch wenn sie vorher so rein gar nicht daran geglaubt haben.
    Mir wird nicht übel, aber ich habe immer vorsichtshalber die Vomex Dragees dabei.

    Ich wünsche einen guten Start in die Woche, lg,

    Melanie

  6. Roland
    4. Februar 2018 / 18:37

    Kaugummis

  7. Anja
    4. Februar 2018 / 14:25

    Bin noch nie seekrank geworden. War aber als Kind sehr viel mit meinem Opa segeln und ich würde auch sagen, dass es an Deck viel besser ist als drinnen und den Horizont fokussieren.

  8. Victoria
    4. Februar 2018 / 12:52

    Kaugummis helfen mir gegen die Reisekrankheit <3 Wow was für ein super tolles Gewinnspiel von dir Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück fest die Däumchen gedrückt ✊ würde mich riesig darüber freuen Danke dir dafür! Du bist Spitze

  9. aloha
    4. Februar 2018 / 11:11

    Vomex ist ganz gut, Ansonsten frische Luft. ICh habe Gott sein dank keine Probleme damit

  10. Elfriede
    4. Februar 2018 / 8:40

    Ich habe immer eine kleine Thermoskanne (0,5 l) mit Ingwertee parat.

  11. Stefanie Böhm
    31. Januar 2018 / 23:31

    Hallo, toller Bericht wir fahren dieses Jahr auch auf eine kurze Kreuzfahrt, bin schon dolle aufgeregt.
    Mein Tipp gegen Reiseübelkeit ist Ingwer, meine Oma gab mir damals diesen kandierten Ingwer und sagte, lass ihn ihm Mund zergehen und das hilft wirklich. Seitdem hab ich ihn auf Reisen immer dabei!

  12. Martina
    31. Januar 2018 / 14:10

    Auch wenns abgedroschen klingt, bei mir hat es geholfen – wie im Flugzeug auch – Kaugummi kauen um den “Druckausgleich im Kopf wieder zu stabilisieren”.
    Meinem damaligen Freund hat es geholfen, an Deck zu gehen und sich in der Ferne einen festen Punkt suchen (so wie bei betrunkenen).
    Ich denke, dass jeder für sich erst mal alles ausprobieren muss.

  13. Daniela S
    30. Januar 2018 / 23:56

    Vorher nichts essen und frische Luft hilft mir immer.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  14. Marga
    30. Januar 2018 / 19:40

    Mein Tipp:
    an der frischen Luft ein zwei Sekt
    dann läßt sich das gut ertragen.

  15. Carmen M.
    30. Januar 2018 / 19:23

    ich gebe dir vollkommen recht, mit vomex ist man bestens bedient, das habe ich früher schon auf langen autofahrten genommen, von denen mir heute immer noch übel wird und bei seereisen ganz besonders

  16. Sara
    29. Januar 2018 / 22:50

    Dein Beitrag ist super!
    Aber ehrlich gesagt, kenne ich diese “Reiseübelkeit” nur auf Reisen, wenn ich vor lauter Aufregung gar nichts, oder nur Süßes gegessen habe. Dann wird mir schlecht. Es hilft mir deshalb eine gesunde Mahlzeit vor Antritt der Reise zu mir zu nehmen. Ich war aber auch noch nie länger auf einem Schiff

  17. Gitte
    29. Januar 2018 / 9:00

    Das ist sicher etwas unorthodox, aber bei Erwachsenen hilft ein Glas Rotwein oder anderer Alkohol. Das hatte ich mal gelesen und ausprobiert und siehe da, es bewahrheitete sich. Für Kinder immer meine Empfehlung viel frische Luft, also z.B. beim Autofahren Pausen einlegen und viel trinken.

  18. Ilka :-)
    28. Januar 2018 / 20:22

    Oh, von Reiseübelkeit kann ich Bücher schreiben…
    Meine Kids leiden beide extrem darunter!
    Wir haben alles durch und nix hat geholfen! Von Kaugummis gab`s Kehlkopfkrämpfe, Säfte machten extrem müde und wirkten nicht! Das einzige was hilft, sind SCOPODERM Pflaster, die hinter das Ohr geklebt werden und 72 Stunden da bleiben!
    Das ist mein Geheimtipp…
    Danke für all die wertvollen Tipps!
    Herzliche Grüße von
    Ilka 🙂

  19. Janine
    28. Januar 2018 / 18:26

    Schöner Beitrag! Mein Tipp gegeben Reiseübelkeit ist Kaugummi kauen. Mein Gehirn ist dann von der Übelkeit abgelenkt. 😀

  20. Abdulstar
    27. Januar 2018 / 21:42

    Mir hilft gegen Reiseübelkeit, wenn ich vorher etwas leichtes z.B. eine Hühnersuppe mit Brot gegessen habe. Auch 1 Reisetablette hält mein Magen ruhig und frische Luft. LG

  21. Svenja
    27. Januar 2018 / 16:01

    Bei Reiseübelkeit habe ich in der Vergangenheit gute Erfahrung mit Reisetabletten gemacht – aber auch genug Trinken (Wasser oder Tee) tut mir dann immer gut. Liebe Grüße, Svenja

  22. Steffi H.
    27. Januar 2018 / 13:13

    Frische Luft, Reisetabletten und ein Akkupressurarmband

  23. Natascha
    26. Januar 2018 / 20:14

    Mir hefen immer Reisetabletten 🙂

  24. Brigitte G.
    26. Januar 2018 / 12:09

    Wenn man weiss, dass man zu Seekrankheit neigt, gleich eine Kabine in der Mitte des Schiffs buchen. Ansonsten vertraue ich auf Tabletten, Pfefferminztee hat mir auch gut geholfen. Der Tipp mit der frischen Luft klappte nicht, ich kam gar nicht aus der Kabine. Eine Toilette sollte schon in der Nähe sein.

  25. 26. Januar 2018 / 9:41

    Omg I so much want to go on holiday now <3 Greetings from Switzerland //Sofia (…visit my blog for Scandinavian interior and style tips)

  26. Silke Lichter
    25. Januar 2018 / 22:54

    Ich leide nicht an Reise Übelkeit aber mein Ehemann.
    Raus an die frische Luft und in die Ferne schauen. Möglichst nicht in die Wellen. Und ein Glas Sprudel Wasser dabei. Im hilft es. Hatte aber beim letzten Mal vorsichtshalber eine Spuck Tüte organisiert

  27. Denise Bella
    25. Januar 2018 / 21:33

    Mir (und meinen Kindern) hilft wirklich Ingwer – besonders als Pulver in Kapselform.

  28. Marina
    25. Januar 2018 / 19:53

    Mir wird Gott sei Dank „nur“ auf dem Schiff schlecht, wenn überhaupt… mir hilft es in diesen Fällen, immer den Horizont im Blick behalten und kaltes Wasser in kleinen Schlucken zu trinken.

  29. 25. Januar 2018 / 19:46

    Also mir hilft am Besten wie du bereits geschrieben hast Ingwer. Pur oder als Tee. Mir wird schon beim Auto fahren schlecht, deshlab wäre eine Kreuzfahrt nicht das richtige für mich 😛

    Liebe Grüße

    • sigrid skubel
      26. Januar 2018 / 2:09

      Mir hat immer schon VOMEX geholfen

    • sigrid skubel
      26. Januar 2018 / 2:14

      Mir hat immer schon VOMEX geholfen
      Und nein, ich habe noch nicht teilgenommen. Weder mit diesem oder einem anderen Kommentar !!

      • Brinisfashionbook 26. Januar 2018 / 7:20

        Hallo. Heißt du willst nicht am Gewinnspiel teilnehmen? Kein Problem 🙂

  30. Nele
    25. Januar 2018 / 17:02

    Immer schön auf den Horizont schauen. Und möglichst nicht lesen, wenn einem eh schon schummrig ist, sondern stattdessen tiiiiief atmen. 🙂

  31. Fonte Jasmin
    25. Januar 2018 / 16:10

    Mein Tipp gegen Reiseübelkeit ist Pfefferminze – in jeder Form.
    Danke für das tolle Gewinnspiel.

  32. Mandy
    25. Januar 2018 / 15:40

    Frische Luft und tiiieef durchatmen. Oder Kopfhörer auf und Musik hören.

  33. Cony
    25. Januar 2018 / 15:40

    An die frische Luft gehen und kn die Weite gucken. Das hilft mir am besten.

  34. 25. Januar 2018 / 15:39

    Hallo meine Liebe,

    ein super interessanter Beitrag und sooo schöne Bilder! 🙂 Da bekommt man glatt Fernweh. Leider kann ich Kreuzfahrten gar nicht ab, hihi, Da hilft auch keine Tablette.

    Ich wünsche dir einen tollen Abend!

    Liebste Grüße
    Juli ❤
    https://julispiration.com/

  35. Claudia
    25. Januar 2018 / 14:11

    Hallo,

    Ich war schon öfters auf Kreuzfahrtschiffen unterwegs. Da gab es auch mal einen wellen Tag wo mir kotz übel war. Ich hab zwar was eingenommen, aber könnte den ganzen Tag nichts mehr essen.

    Der Schal schaut super aus!

  36. 25. Januar 2018 / 12:52

    Wunderschöne Bilder, die du da gemacht hast und klasse Tipps! Ich war bisher erst einmal auf einem großen Schiff und nur drei Tage, aber das hat super Spaß gemacht. Zum Glück wird mir nicht übel. Davor hatte ich etwas Angst. Zum Glück war das nur eine Angst! 🙂

    Liebe Grüße
    Kim 🙂
    https://softandlovelyx.blogspot.de

  37. 25. Januar 2018 / 11:55

    Liebe Brini,
    ich freue mich sehr über deinen Beitrag. Ich wollte schon so oft mal eine Kreuzfahrt mit meinem Freund machen, dass mir dein Beitrag die Angst nimmt und ich je nach Auswirkung auf dem Schiff auch eine Lösung finde. Ich würde deinen Beitrag sehr gern in meiner Januar-Empfehlung mit einbinden. 😀 Vielleicht kann ich dann auch mal einen Erfahrungsbericht schreiben wie meine erste Kreuzfahrt war, wenn es soweit ist. Bisher hatte ich ganz selten mal Reiseübelkeit. Weiß leider nicht mehr wie die Tabletten damals hießen, aber ich hatte Tabletten genommen und frische Luft war wirklich wie Balsam.

    Liebe Grüße und einen wunderbaren Tag dir
    Saso

    • Brinisfashionbook 25. Januar 2018 / 12:23

      Liebe Saso,
      Das freut mich wirklich! Ich bin auf jeden Fall nach wie vor begeistert von Kreuzfahrten 🙂 lg

  38. Svenni
    25. Januar 2018 / 11:10

    Immer genug Essen, um ständig was im Magen zu haben und frische Luft!! Ich habe mehrere Jahre auf einem Kreuzfahrtschiff gearbeitet und werde zum Glück nicht mehr seekrank.
    Ansonsten hilft auch Pfefferminztee und dunkle Schokolade…dann schmeckt es wenigstens nach After Eight, wenn man sich wirklich mal übergeben muss 😉

  39. Lisa D
    25. Januar 2018 / 10:07

    Ein Roller Blogpost mit vielen hilfreichen Tipps! Ich gehe immer gerne vor einer Reise in die Apotheke meines Vertrauens und lasse mich beraten.
    Mir selbst wird zum Glück eher selten schlecht, aber Vomex wurde mir empfohlen. Mein Tipp ist eine warme Tasse Fencheltee und viel Ablenkung

  40. Gabriel
    25. Januar 2018 / 9:57

    Hallo, ich bin auf jeden Fall ein “Betroffener”… aber ich glaube wirklich, die wenigsten Menschen sind komplett gegen Reiseübelkeit immun, Auf dem Schiff helfen auf jeden Fall Brillen mit künstlichem Horizont. Die kann man kaufen. Ansonsten kann ich nur raten: an die Luft gehen, Himmel fixieren. Es gibt mittlerweile ganz gute Mittel gegen Reiseübelkeit, auch natürliche. Ich schwöre auf Bilsenkraut. Und auf jeden Fall sollte man alles vermeiden, was die Reiseübelkeit verstärkt. Also z.B. wird es schlimmer, wenn man ewig aufs Handy schaut. Oder noch dazu Alkohol trinkt zur Beruhigung. Das macht es wirklich nur noch schlimmer! Das sind meine Tipps. LG, Gabriel

  41. Silvia
    25. Januar 2018 / 8:39

    Da hilft nur frische Luft und Tabletten.. Ansonsten nur ein Kübel 🙂
    Aber der Schal würde auch darüber hinweg trösten!
    Lg Silvia

  42. Michaela
    25. Januar 2018 / 6:55

    ich kann da auch nicht helfen. Mir wurde nur einmal im Wasserflugzeug übel und da hat nur eine Tüte geholfen ;o)

  43. Anke
    25. Januar 2018 / 0:06

    Mir hilft auf jeden Fall frische Luft und auch Kaugummi gegen Reiseübelkeit. Beschäftigung ist gut (lesen geht gar nicht!). Auf einer Kreuzfahrt einen Punkt am Horizont fixieren und in die Ferne schauen, dann konzentriert man sich nicht so auf das Schaukeln des Schiffes. In der Mitte des Schiffes merkt man am wenigsten!

  44. Alexandra
    24. Januar 2018 / 22:27

    Globuli Cocculus – haben auch meinen Kindern geholfen

  45. joana
    24. Januar 2018 / 21:58

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Akkupunktur gemacht

  46. sabine s
    24. Januar 2018 / 21:53

    Mir hilft Ingwer ebenso wie Kaugummis gegen reisekrankheit

  47. Elke
    24. Januar 2018 / 21:35

    Kandierten Ingwer oder frische Ingwerscheiben sind eine gute Vorbeugung gegen Reiseübelkeit. früher hat mir auch ein Minischluck Melissengeist pur geholfen, der brennt alles weg, was übel werden könnte.

  48. renato
    24. Januar 2018 / 21:31

    Ich hab außer Tabletten leider keinen Geheimtipp, aber ich werde die Tipps hier gern mal ausprobieren.

  49. Brigitte Krüger
    24. Januar 2018 / 21:19

    Ich muss im Auto, Bus und dergleichen immer vorne sitzen, auf dem Schiff fixieren ich immer Punkte in der Ferne dann gehts

  50. Wild Norbert
    24. Januar 2018 / 21:04

    Als mir früher bei Autofahrten immer überl wurde hat nichts, aber auch rein gar nichts geholfen. Sämtlcihe Mittel aus der Apotheke waren sinnlos. Später als ich älter wurde löste sich das von selbst.

  51. Christina
    24. Januar 2018 / 20:45

    Bei meiner ersten Kreuzfahrt in der Nordsee hatten wir leider einen Tag lang sehr starken Seegang.. mir hat da nur hinlegen geholfen.

  52. Renate
    24. Januar 2018 / 20:37

    Ingwer hat bei mir meistens geholfen!

  53. Fabi
    24. Januar 2018 / 20:33

    Mein Tipp: Ein kleines Bier bei Übelkeit 🙂

  54. Hajo
    24. Januar 2018 / 20:26

    frische Luft ist der beste Helfer

  55. Lisa
    24. Januar 2018 / 19:38

    Mir hilft immer Ingwer und viel frische Luft.

  56. gerlinde kaneberg
    24. Januar 2018 / 19:29

    nicht viel essen

  57. Andrea
    24. Januar 2018 / 18:35

    Mein Tipp: Frische Luft an Deck und Ingwer

  58. Margit
    24. Januar 2018 / 18:10

    Mein Apotheker hatte mir damals die Emesan Tabletten empfohlen, Gott sei Dank blieb aber die Übelkeit aus. Gerne mache ich auch vorbeugent Atemübungen aus dem Yogabereich.

  59. Mira
    24. Januar 2018 / 17:22

    Ich bin bisher zum Glück von Reiseübelkeit weitestgehend verschont geblieben. Lediglich auf einem Segelschiff wurde mir bei Sturm etwas mulmig, aber da hat es dann gereicht, mich draußen an der frischen Luft aufzuhalten….

  60. kathi
    24. Januar 2018 / 17:19

    Ingewer

  61. Irmi
    24. Januar 2018 / 17:09

    Auf jeden Fall hilft mir frische Luft, bloß nicht drin bleiben!
    Meine Tante nimmt immer eine rohe Kartoffel fest in die Hand. Ich habe es noch nicht probiert, aber sie sagt, es hilft ihr!

  62. Markus E
    24. Januar 2018 / 16:53

    nichts schweres essen

  63. Jutta
    24. Januar 2018 / 16:49

    ich bestelle mir im Internet Ingwertabletten, diese helfen und sind unbedenklich

  64. Heike
    24. Januar 2018 / 16:09

    Auf jeden Fall vor Antritt der Reise eine gesunde leichte Mahlzeit zu sich nehmen. Dazu auch ein schöner frischer Orangensaft. Nicht zu viel essen !

  65. sabine
    24. Januar 2018 / 15:59

    Mir hilft am besten Frische Luft und in die Ferne schauen

  66. Daniela
    24. Januar 2018 / 15:48

    Bei mir hilft da leider meist nur hinlegen und versuchen etwas zu schlafen 🙁

  67. Jessica
    24. Januar 2018 / 15:47

    Ich bin leider auch nicht seefest, und mir hilft immer vomex

  68. Renate Busch
    24. Januar 2018 / 14:28

    Nichts essen und keinen Kaffee, das hilft mir.

  69. Nadine
    24. Januar 2018 / 14:10

    Nach dem Bericht bekommt man richtig Lust auf eine Kreuzfahrt.
    Mein Tipp gegen Reiseübelkeit ist frische Luft.

  70. Claudia
    24. Januar 2018 / 14:10

    Akupressur hilft mir gut aber ich hab keine großen Probleme damit

  71. Romina
    24. Januar 2018 / 13:39

    Ich werde leider häufig seekrank und mir hilft Vomex super!

  72. Andrea Groß
    24. Januar 2018 / 13:11

    Ingwerbonbons helfen super gegen Reiseübelkeit

  73. Asu
    24. Januar 2018 / 12:59

    Hallo Brini,

    ich war als Kind mal bei sehr herausforderndem Seegang auf einem Kreuzfahrtschiff und wirklich alle Passagiere waren schrecklich seekrank (im Nachhinein ist es witzig). Meine Mutter hat uns damals allen Äpfel gegen die Übelkeit gegeben. Ich habe keine Ahnung, ob das geholfen hat, aber es ging uns vergleichsweise gut. Wir konnten auch an Deck bleiben und die frische Luft hat sicher ihren Teil dazu beigetragen.

    Sicher kann ich nur sagen, dass man – besonders auf kleineren Segelbooten etc. Die Orte meiden sollte, die am meisten “schunkeln” 😉

    LG

  74. Yvonne
    24. Januar 2018 / 12:46

    Liebe Brini,
    mir hilft tatsächlich frische Luft am besten. Vorbeugend kann ich nur empfehlen nicht zu lesen während der Reise. Dabei wird mir immer besonders schnell übel. Eine Kleinigkeit im Magen wie z.B. ein paar Cracker und wenn gar nichts mehr geht hilft immer Vomex A.

  75. kinglouis
    24. Januar 2018 / 12:29

    Ich habe auf sämtlichen Seereisen (30 ft. Segelkatamaran auf dem Atlantik, Bei Kreuzfahrt rund um Kap Hoorn, Fähren über Ost und Nordsee) bei unterschiedlichsten Wetterbedingungen noch nie unter der “Seekrankheit” gelitten. Für betroffene Menschen muß es allerdings ziemlich unangenehm sein.

  76. tierliebe
    24. Januar 2018 / 12:06

    SEA-BAND Akupressurbändern , einfach nur toll.

  77. Laura
    24. Januar 2018 / 11:58

    Brini, spannender Bericht! Ausreichend Schlaf finde ich auch einen wichtigen Punkt und für den Notfall die Tabletten griffbereit haben 🙂 Liebste Grüße, Laura

  78. Doreen
    24. Januar 2018 / 11:04

    Tatsächlich helfen mir am besten ein paar Tuc-Kräcker (damit der Magen was zu tun hat), Kamillentee (Isokanne lässt grüßen) und wenn gar nix mehr hilft Vomex.

    Liebe Grüße
    Doreen

  79. Melli
    24. Januar 2018 / 10:47

    Hey Brini,

    Wirklich ein toller Artikel, da ich auch überlege mal auf eine Kreuzfahrt zu starten werde ich – sobald es konkreter wird – nochmal an deine Tipps zurückdenken.
    Bisher hatte ich bei Flügen und kurvigen Busfahrten keine Probleme mit Reiseübelkeit. Mir wird aber oft im Auto schlecht – mir hilft es mich auf die Straße zu konzentrieren und wenn möglich an frische Luft zu kommen.
    Vomex hilft in allen Fällen macht mich aber immer etwas müde. Was auch bei meinen Mitreisenden sehr gut geholfen hat ist „Reisegold“.
    Lieben Gruß

  80. Walli
    24. Januar 2018 / 10:46

    Bei mir hat am Besten frische Luft geholfen.

  81. Brigitte H.
    24. Januar 2018 / 10:45

    Ich nehme immer ein Ingwerdöschen mit und würze damit mein Essen. So nehme ich vorbeugend etwas ein.

  82. Thomasina
    24. Januar 2018 / 10:21

    Ich trinke immer Kamilatee als ich bauchschmerzen habe egal wovon.

  83. Lena Läpple
    24. Januar 2018 / 9:49

    Bei mir geht es in ein paar Wochen auch auf zu meiner 2. Kreuzfahrt
    Ich empfehle genug Essen, genug Trinken und aufm Deck immer Richtung Horizont schauen.

  84. Jenny Wahlfeld
    24. Januar 2018 / 9:46

    es hört sich verrückt an aber ich musste mich immer übergeben bei Autofahren Bus etc, dann habe ich mal einen Tip gelesen das man eine rohe Kartoffel in die Hand nehmen soll, verrücktt aber wahr seid dem habe ich mich nie mehr übergeben

  85. Birgit
    24. Januar 2018 / 9:43

    Ausreichender Schlaf , vorher keine großen Mahlzeiten einnehmen und frische Luft

  86. Karin
    24. Januar 2018 / 9:40

    an die frische Luft gehen

  87. 24. Januar 2018 / 9:34

    Sich im Mittelpunkt des Schiffes aufhalten, den Punkt im Himmel anpeilen – stets Blick nach oben (nicht lesen, spielen…). Evtl. Medikament gegen Seekrankheit einnehmen.

  88. Jana
    24. Januar 2018 / 9:16

    frische Luft und Pfefferminz Kaugummi helfen mit immer recht zuverlässig bei Reiseübelkeit

  89. Astrid
    24. Januar 2018 / 8:57

    Hallo, ein sehr schöner, aufschlussreicher Bericht. Ich empfehle einen Reisekaugummi und man soll immer gerade zum Horizont schauen

  90. Sandra
    24. Januar 2018 / 8:55

    Bei mir hat am Besten frische Luft geholfen.

  91. Michaela Christ
    24. Januar 2018 / 8:52

    Ich kann leider keine guten Tipps geben, aber immer wenn’s bei mir soweit war, habe ich mir an der Schiffs-Rezeption Tabletten geben lassen und habe mich 1-2 Stunden aufs Bett gelegt. Danach ging’s dann besser.

  92. Janni
    24. Januar 2018 / 8:34

    diese Vomex-Tabletten haben wir auch und schwören drauf. Der Schal ist superschön

    LG

  93. Elena
    24. Januar 2018 / 8:31

    Sehr guter Bericht!
    Bei Reiseübelkeit half mir tatsächlich bewusstes, meditatives Atmen an der frischen Luft – und sich eine gerade Linie wie den Horizont als Fixpunkt zu suchen.
    Im allerschlimmsten Fall bisher aber auch nur Vomex.

    LG

  94. Tina
    24. Januar 2018 / 8:28

    Hallo, wir schwören auf Superpep . Das ist ein Kaugummi für Kinder und Erwachsene
    geeignet. Er wirkt sofort und die Wirkung hält auch lange Zeit an.
    Erprobt haben wir ihn bereits auf Seereisen und auch im Flugzeug . ( dabei ist
    noch zusätzlich der Effekt des Kauens und nimmt somit gleichzeitig den Druck
    auf die Ohren )
    VLG Tina

  95. 24. Januar 2018 / 8:24

    Hallo Sabrina,
    dein Reisebericht ist klasse. Ich selber habe keine guten Tipps gegen Reiseübelkeit, da ich damit bis jetzt noch kein Problem habe. Mein einziger Tipp: Viel Wasser oder Tee trinken und ggf. einfach hinlegen.

    Liebe Grüße
    Steffi

  96. webbra
    24. Januar 2018 / 8:20

    Vor Antritt die richtige Tablette nehmen

  97. Annika
    23. Januar 2018 / 19:04

    Mir hilft frische Luft am besten! Und Ablenkung.

  98. Christin
    23. Januar 2018 / 18:29

    Mir ist schon einmal sehr übel geworden, allerdings handelte es sich um ein kleines Boot, auf dem Weg zum Schnorcheln. Der Guide meinte das beste sei sofort ins Wasser zu hüpfen, was allerdings bei einer Kreuzfahrt wohl nicht sehr ratsam wäre Ansonsten hilft es wohl sich eher mittig an Deck aufzuhalten und mit den Augen den Horizont zu fixieren. Bei meinem Tipp half schlussendlich aber nur der Abbruch der Tour

  99. Kate
    23. Januar 2018 / 15:34

    Mir hilft die Augen zu schließen und mich hinzulegen oder an Deck gehen, tief durchatmen und auf den Horizont schauen.

  100. Lisa
    23. Januar 2018 / 9:47

    Hallo du Liebe:) So ein schöner ausführlicher Post. Ich würde gerne was gegen die Übelkeit empfehlen, aber mich plagt sie meist nicht. Ich hoffe du bekommst hier aber noch viele gut Tipps 🙂

  101. Katrin
    23. Januar 2018 / 9:35

    Mir hilft es raus zu gehen und das Meer zu sehen, dazu viel Wasser trinken 🙂
    Allerdings wurde mir bisher erst einmal wirklich schlecht auf dem Schiff, ganz im Gegenteil zu meiner Mama, die hat jedes Mal Probleme…

  102. Anke Döhler
    23. Januar 2018 / 9:09

    Viel Wasser trinken und zur Not nach innen gehen, dann merkt man die Bewegung nicht ganz so bzw sieht man sie dann schon nicht.
    Meine Schwiegereltern fahren jedes Jahr zur Kreuzfahrt und sind immer wieder begeistert

  103. 22. Januar 2018 / 12:21

    Oh was ein toller und ausführlicher Post. Ich bin leider echt von Übelkeit geplagt was den Seegang angeht. Ich versuche bei Übelkeit mich dann hinzulegen und zu schlafen. Ein Glas Wasser hilft mir auch immer und tief ein- und ausatmen. Wenn es aber zu schlimm wird, greife ich auch zu Vomex.

    Liebe Grüße
    Rabea
    http://www.thegoldenkitz.de

  104. 22. Januar 2018 / 8:45

    Hallo Brini,

    vielen Dank für die Tipps.

    Welches der Schiffe und welche der Routen kannst du für Neulinge empfehlen? Ich würde gern etwas Tropisches machen.

    Viele Grüsse,
    Alexander vom vermietertagebuch.com

    • Brinisfashionbook 22. Januar 2018 / 12:29

      Sehr gerne. Was würdest du denn unter tropisch verstehen? Ich habe bisher vor allem Mittelmeer Kreuzfahrten gemacht (oder Flusskreuzfahrten). Ich kann dir auf alle Fälle die Rederei Royal Caribbean dafür empfehlen. Die machen auch einige Touren ins tropische Richtung Karibik 😉 Vom Service, Schiff, Unterhaltung und Essen her hat uns diese Rederei wirklich überzeugt. Für Neulinge finde ich Mittelmeer eigentlich gut, da hier z.B Wellengang sanfter ist als am Atlantik. Lg

    • kinglouis
      24. Januar 2018 / 12:35

      Wie wäre es mit der Karibik? Ab Florida (günstige Flüge ab Deutschland) über Kuba, DomRep, Jamaika und andere Inseln zurück nach Florida. (Reisepass lange genug gültig?) Mir gefallen die “zwanglosen” Schiffe der amerikanischen Reedereien sehr gut (z. B. NCL).

  105. Autumn
    21. Januar 2018 / 13:12

    Ich bin auch schon schlimm Seekrank geworden und am besten hilft mir, an Deck zu gehen und auf den Horizont zu schauen. LG Stephanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.