Sprachreisen – meine Erfahrungen fürs Leben & Tipps mit EF Sprachreisen

EF Sprachreisen Auslandsaufenthalt Sprachen lernen Spanisch Lanzarote Education First Fremdsprachen lernen Reiseblogger 2

Werbung. Ich mache mir schon seit einiger Zeiten viele Gedanken über Sprachreisen. Ich liebe ja an sich zu verreisen und die Kulturen, Menschen und das Land kennen zu lernen. Eine große Rolle hierbei spielt natürlich auch immer die Sprache. Über die Sprache lernt man viel von anderen Kulturen. Vor allem durch meine Reise nach Lanzarote vor ein paar Wochen ist mir wieder in den Sinn gekommen, wie gerne ich doch wieder etwas besser Spanisch sprechen könnte und musste an meinen Auslandseinsatz in England zurück denken vor ein paar Jahren.

EF Sprachreisen Auslandsaufenthalt Sprachen lernen Spanisch Lanzarote Education First Fremdsprachen lernen Reiseblogger

Auslandsaufenthalt in England – eine meiner wichtigsten & bedeutsamsten Erfahrungen meines Lebens

Während meines dualen Bachelor Studiums habe ich einen 3-monatigen Auslandseinsatz in England gemacht. Ganz auf mich alleine gestellt in einem fremden Land mit einer Sprache, die ich zumindest bist dato nicht fließend sprechen konnte. Was ich schnell gemerkt habe, verstehen geht natürlich leichter als selbst zu sprechen. Auch wenn man einige Vokabeln kennt, so ist die Hürde eine fremde Sprache zu sprechen immer noch sehr hoch. Doch nur wenn man sich auch traut die Sprache zu sprechen und sich am besten mit Einheimischen unterhält, lernt man die Sprache richtig. Ich kann euch aus meinen eigenen Erfahrungen sagen, dass diese 3 Monate in England mein Englisch weiter gebracht haben, als mehrere Jahre Englisch zu lernen in Deutschland. Denn es ist einfach etwas ganz anderes, wenn man in jeglicher alltäglichen Situation mit der Sprache konfrontiert wird. Beim Busfahren, im Supermarkt, im Restaurant, beim alltäglichen Smalltalk. Am Ende fängt man an, in der Fremdsprache zu denken. Dann wisst ihr, ihr habt die Sprache verinnerlicht. So etwas gelingt euch aber nur, wenn ihr selbst in dem Land seid, dessen Sprache ihr lernen wollt. Diese 3 Monate in England, wo ich das erste Mal komplett auf mich alleine gestellt war – ein neues Land, eine neue Sprache, irgendwo ein neues Leben – haben mich stärker geprägt als ich es jemals erwartet hätte. Nicht nur, dass ich die Sprache wirklich verinnerlicht habe, ich bin in der Zeit so viel selbstbewusster geworden, traue mir selbst viel mehr zu und bin auch tatsächlich dadurch in einigen Dingen viel gelassener geworden. Bei Reisen lasse ich mich seit dem viel weniger stressen von Kleinigkeiten. Auch meinen Eltern ist diese positive Veränderung sofort aufgefallen, als ich nach den 3 Monaten wieder zurück gekommen bin.

EF Sprachreisen Auslandsaufenthalt Sprachen lernen Englisch England Oxford Cambridge Education First Fremdsprachen lernen Reiseblogger 2

Sprachreisen – der beste Weg eine Fremdsprache zu lernen

Mein Auslandsaufenthalt hat mir eindeutig gezeigt, dass man Sprachen am besten in dem Land lernt, wo sie auch wirklich gesprochen werden. Ich hatte in England leider keinen speziellen Sprachkurs vor Ort, konnte aber natürlich viel durch meine Arbeit dort vor Ort lernen. Dennoch war ich etwas mehr ins “kalte Wasser” geworfen an einem Arbeitsplatz, als ich es mit einer Sprachreise gewesen wäre. Denn bei einer Sprachreise lernt man die Sprache ja quasi von beiden Seiten – einmal durch den direkten Kontakt mit den Einheimischen, aber auch andererseits durch Sprachkurse vor Ort mit Experten. Nach meiner Meinung ist dies wirklich die beste Kombination eine Sprache fließend, mit einem guten Vokabular und auch vor allem mit einer guten Aussprache, zu lernen. Aus diesen Gründen bin ich schon lange am träumen mal eine Sprachreise zu machen. Erst durch Lanzarote ist mir erneut aufgefallen, dass ich meine Spanischkenntnisse so gerne wieder verbessern würde, denn alles was ich in der Schule mal gelernt hatte, ist leider so gut wie weg mit den Jahren, wo man es nicht gesprochen hat. Und eine Reise verbinden zu können mit dem lernen einer Fremdsprache motiviert mich definitiv mehr als in Deutschland einen Kurs zu belegen.

Sprachreisen mit EF – macht Eure eigene, lehrreiche Erfahrung

Ich kann es euch wirklich ans Herz legen, einmal eine Sprachreise zu machen. Denn zum einen habe ich ja die Erfahrung gemacht, dass dies den Charakter wirklich positiv beeinflusst und es ist meiner Meinung nach der beste Weg, eine fremde Sprache zu lernen. Ein tolles und umfangreiches Angebot bietet dabei EF Sprachreisen. EF bedeutet “Education First”. Ihr sollt eine Sprache dort lernen, wo sie auch wirklich gesprochen wird. Deshalb werden die Sprachkurse auch nicht in z.B. Deutschland angeboten, sondern nur vor Ort wo die Sprache gesprochen wird. EF besteht bereits seit über 50 Jahren (1965 gegründet). Somit hatten sie schon viel Zeit Erfahrungen zu sammeln und natürlich um das Angebot auszuweiten.

Mittlerweile hat EF weltweit 50 eigene Sprachschulen, die gemäß nationaler Standards zertifiziert sind (EAQUALS und ACCET) und bietet 9 Weltsprachen an: neben Englisch auch Spanisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch, Deutsch und Niederländisch! Vor allem Spanisch aber auch Japanisch finde ich besonders spannend für mich persönlich. Aber ich denke bei der großen Auswahl ist wahrscheinlich für jeden die richtige Sprache dabei.

Was ich besonders toll finde: EF biete für die Sprachreisen einen sehr umfangreichen Rundumservice an, denn nicht nur um den Sprachkurs, sondern auch um die Unterkunft, Verpflegung, Flüge, Visum-Bestimmungen und vieles mehr wird sich gekümmert. Ihr könnt euch also voll uns ganz auf lernen und erleben konzentrieren.

Wer zwar auch Erfahrungen im Ausland sammeln will, sich bei Sprachreisen aber dennoch nicht ganz wiederfindet, kann auch auf weitere Zusatzprogramme bei EF zurückgreifen. Denn neben Sprachreisen bietet EF auch viele Zusatzprogramme an, wie z. B. Praktika im Ausland, Freiwilligenarbeit, akademische Kurse, Abiturvorbereitungskurse und Schüleraustauschprogramme.

Nutzt die Chance und sammelt Eure eigenen, wichtigen und prägenden Erfahrungen im Ausland. Ich habe meinen Aufenthalt in keiner Sekunde bereut und spiele schon lange auch mit dem Gedanken, noch einmal ins Ausland zu gehen oder eine Sprachreise zu machen, um mein Wissen und meine Erfahrungen noch einmal zu erweitern.

*In Zusammenarbeit mit EF Sprachreisen*

Divider
Written By

Hey everyone, I really hope you enjoy this page and I am looking forward to your thoughts :)

More from Brinisfashionbook

Schwarze Overknees kombinieren mit grünen Pullover & Kleid im Layering

Wahrscheinlich hättet ihr es direkt an der Location erkannt: das Brandenburger Tor...
Read More

13 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.