Outfit | Über die Work-Life-Balance als Blogger

Die Blogger Work-Life-Balance – gibt es sie überhaupt? Ich arbeite Vollzeit in einem Unternehmen, das Bloggen ist bei mir ein Hobby. Aber wo hört das Hobby auf und wird zur Arbeit? Gibt es eine Grenze? Wenn man sich nach 10 Stunden Arbeit und völlig kaputt trotzdem noch an den Blog setzt um einen Beitrag zu schreiben, weil dieser am nächsten Tag gepostet werden muss – ist das dann noch Freizeit? Während man draußen die Zeit genießt und mal spazieren geht darf die Kamera natürlich nicht fehlen, denn die Outfitfotos gehen einem langsam wieder aus. Aber es ist ja dann doch nicht nur Arbeit. Sich das Outfit zusammen zu stellen und die Ergebnisse eines tollen Shootings zu sehen macht mir wirklich Spaß. Die super lieben Kommentare auf dem Blog und den Sozialen Medien zu lesen, von neuen Lesern aber auch schon zu engen Freundinnen gewordenen Bloggerinnen, macht immer wieder so viel Freude. Eine wirkliche Work-Life-Balance gibt es nach meiner Meinung nicht beim Bloggen – die Arbeit wird zum Leben und das Leben wird zur Arbeit. Aber wenn man das Bloggen liebt, dann ist das nicht schlimm. Man sollte nur darauf achten ab und zu gezielt das Handy aus der Hand zu legen und sich ein paar Stunden komplett die Zeit für Freunde, Familie und vor allem den Freund zu nehmen, der mich ansonsten auch immer bei meinem Blog so toll unterstützt.

Die Fotos haben wir während der Fashion Week in Berlin im Januar geschossen. In dieser verrückten Zeit war wieder einmal die Work-Life-Balance komplett auf den Kopf gestellt. Wir haben von morgens bis abends Shows besucht, Fotos gemacht, Kontakte geknüpft, Beiträge geschrieben und tolle Events besucht und dafür habe ich mir extra Urlaub von meiner eigentlichen Arbeit genommen – ein perfektes Beispiel dafür, dass die Work-Life-Balance verwischt. Trotzdem hatten wir einfach super viel Spaß und das Outfit ist sozusagen das Casual-Outfit, dass ich in den paar freien, entspannten Stunden getragen habe.

1 Blogger Work-life-balance blog streetstyle berlin

2 Blogger Work-life-balance streetstyle berlin

3 Blogger Work-life-balance rote schuhe

4 fashion week streetstyle berlin

5 Blogger mode blog zara lederhose

6 Blogger Work-life-balance fashion streetstyle berlin

7 Blogger leben streetstyle berlin
Lederhose | Zara
Schal | Burberry
Ballerinas | Primark
Tasche | Michael Kors

Divider
Written By

Hey everyone, I really hope you enjoy this page and I am looking forward to your thoughts :)

More from Brinisfashionbook

Pre Opening LAB12 Sky Bar im Pullman Köln | ausgefallene Cocktails mit Domblick

Das Pullman in Köln - Mitten in der Innenstadt ragt das exklusive...
Read More

11 Comments

  • Du hast Recht. Wenn man den Blog mit Leidenschaft pflegt, merkt man oft gar nicht, dass es ja wirklich Arbeit ist. Die Betonung liegt hier aber auf dem Wörtchen „oft“. Häufig ist es auch so, dass man richtig ausgebrannt ist und nicht mehr weiß, wie man alles unter einen Hut bringen soll. Pausen sind sehr wichtig. Dann wird es einem auch nicht zu viel.

    Ines | http://www.twashion.com

  • Ein toller Post! Ich glaube du sprichst, mit deiner Ansicht zur Work Life Balance für Blogger, etlichen Bloggern aus der Seele!

    LG, Tina

  • tolles Outfit und mir geht es ganz ähnlich mit meiner Blogger Work-Life Balance – auch wenn ich „nur“ Studentin bin und eigentlich viel Zeit hätte würde ich meinen Blog nicht mehr rein zum „Hobby“ zählen auch wenn es eines meiner größten Hobbys ist 🙂 Ich schreibe oft mitten in der Nacht, bearbeite Bilder bis 2 Uhr in der Früh, weil ich am nächsten Morgen gerne einen neuen Post veröffentlichen möchte und vorher keine Zeit hatte. Aber ich liebe es und hoffe, dass ich irgendwann mich damit selbstständig machen kann – also macht es mir nichts aus und ich fühle mich trotzdem sehr ausgeglichen 🙂

    Alles Liebe, Theresa
    von theriswardrobe.com

  • Wir haben unseren Blog vor über einen Jahr nur so aus Hobby gegründet, in der Zwischenzeit ist es aber so, dass es wirklich schon sehr viel Arbeit macht, aber wir lieben es zu bloggen und da stört es uns auch nicht, dass wir oft bis zu vier Stunden an unserem Baby arbeiten. Natürlich geht das nicht immer, denn wir beide haben auch einen fulltime Job!
    Liebste Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  • Das Gefühl, dass Arbeit und Jobb verschmelzen kenne ich. Aber eigentlich ist das sehr schön. Nur wie du sagst muss man daran denken sich auch Zeit für andere Dinge zu nehmen.

    Liebe Grüße Jacky

  • Wahre Worte, die nur zu gut nachvollziehen kann 🙂 Ich wünsche dir, dass du immer einen kühlen Kopf behälst und alles mit einem Lächeln in Angriff nimmst.

  • Ich kann deine Ansicht der Blogger – Work life balance total nachvollziehen. Wenn man das liebt was man tut, dann setzt man sich auch nach einem 10 Stunden Tag noch an den Blog und schreibt einen Beitrag. Mir geht es da ganz ähnlich.

    Liebste Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.