Home » #Rheingenuss – ein Wochenende im neuen Marriott World Conference Center Bonn

#Rheingenuss – ein Wochenende im neuen Marriott World Conference Center Bonn

#Rheingenuss – ein Wochenende im neuen Marriott World Conference Center Bonn

Ein Wochenende Urlaub – und das in der eigenen Heimat. Eins kann ich euch sagen, nach dem ganzen Fashion Week Stress die Tage davor habe ich mich mehr als nur gefreut auf ein Wochenende in Bonn, was sich ganz dem #Rheingenuss verschrieben hat. Für mich das absolute Highlight vorweg: wir durften das ganz neue Marriott World Conference Hotel Bonn testen und als einer der ersten Gäste dort übernachten.

Ein Wochenende in Bonn – #Rheingenuss

Vor zwei Wochen wurde ich von Soledad Sichert (bonntouren.de) zu einem Genusswochenende in der Heimat eingeladen. Auf dem Programm standen eine Fahrt mit dem bekannten Köln/Bonner Rheinschiff Moby Dick, ein Besuch bei der Schokoladenfabrik Coppeneur in Bad Honnef und eine Brauereiführung durch die Alte Brauerei in Kasbach. Und obwohl mein Freund und ich in Bonn wohnen, haben wir bisher weder eine Fahrt mit Moby Dick unternommen noch Coppeneur oder die Alte Brauerei in Kasbach besucht – daher konnten wir mit diesem Wochenende Neues in der Heimat entdecken.

Hotel Bonn Marriott World Conference Center Executive Lounge Luxushotel Reiseblog Bonn

Das Bonn Marriott World Conference Hotel

Aber beginnen wir ganz von vorn und zwar mit der Ankunft im Marriott World Conference Hotel. Und ich muss sagen, dass das Hotel wirklich sehr ansehnlich geworden ist. Als Bonnerin konnte ich die Bauphase sozusagen hautnah miterleben und nach diesen diversen Baustopps und Krisensitzungen hätte ich nicht gedacht, dass das Endergebnis so schön werden würde. Marriott hat da etwas richtig Schönes und dem angrenzenden Bundesviertel Angemessenes in Stein gemeißelt. Der erste Eindruck war also sehr positiv. Und der wurde durch den wirklich schnellen Check-In weiter bestätigt. Gut, wir haben während der Zeit des Soft-Openings dort übernachtet, im Regelbetrieb wird es sicherlich nicht ganz so fix gehen.

Auf unserer Etage angekommen, konnten wir schon im Flur die fabelhafte Aussicht bis nach Köln genießen – aber dazu später mehr. Da wir schon zum Abendessen mit den anderen Bloggern – das waren Tanja (Vielweib on Tour), André (Reise Blögle), Rabea (The Golden Kitz) und Christof Wolf & Vera Bohner-Wolf (Instagram @janiwolf & @wolfskoboldin) verabredet waren, sind wir nur schnell auf das Zimmer, um einen kurzen Blick zu erhaschen. Und ein Zimmer als erster Gast aufzuschließen, hatte schon etwas Magisches. Fast wie das Auspacken einer neuen Handtasche.  Unser Deluxe Room wartete mit einem riesigen Bett und einer stylischen Inneneinrichtung auf:

Hotel Bonn Marriott World Conference Center Zimmer Einrichtung Interior Reiseblog BonnHotel Bonn Marriott World Conference Center Doppelzimmer Flachbild Fernseher Reiseblog Bonn

Und wir hatten durch die riesige Fensterfront einen tollen Blick auf den Rhein und das Siebengebirge. Und wenn es einmal wolkenverhangen sein sollte, dann kann der große Fernseher (ich schätze mal zwischen 40″ und 43″ Bildschirmdiagonale) für Ablenkung sorgen. Das Zimmer komplettierte eine kleine Tee und Kaffee-Ecke, in der man mittels Wasserkocher entweder einen leckeren Tee aufbrühen könnte oder einen Nescafe. Die Gäste in den Suiten dürfen sich über eine Nespresso-Maschine freuen. Nach der kurzen Zimmertour sind wir dann rauf in den 17. Stock des Marriott gefahren, um die anderen Blogger zu treffen und uns mit einem Abendessen im Konrad’s auf das Wochenende einzustimmen. Ich will nicht spoilern, aber das absolute Highlight neben dem bequemsten Bett, in dem ich jemals übernachtet habe, ist definitiv die Sky-Bar des Konrad‘s.
Da wir einen fast wolkenlosen Tag erwischt hatten, nutzten wir die Zeit noch für ein paar tolle Stimmungsbilder.

Sonnenuntergang Hotel Bonn Marriott Skyline-bar Konrads Ausblick Rheinblick Bonn ReiseblogModeblog Köln Bonn Blogger-Freundschaft BrinisFashionBook Rabea thegoldenkitz

Die Skyline-Bar in Bonn: Konrad’s Bar im 17. Stock des Bonn Marriott Hotels

Nach unserem leckeren Abendessen haben wir die oberste Etage des Marriott World Conference Hotel Bonn weiter erkundet und einen weiteren echten Schatz entdeckt. Dort oben verbirgt sich ein absolutes Highlight und sicher bald auch ein absolutes Must-See wenn man in Bonn ist: die Konrad’s Sky-Bar. Da es in Bonn fast keine so hohen Hochhäuser gibt, kann man von hier aus über ganz Bonn sogar bis nach Köln blicken. Doch das ist noch nicht alles, denn durch die traumhafte Lage des Bonn Marriott Hotels, sieht man natürlich auch von der Konrad’s Bar direkt auf den Rhein. Gerade in den beleuchteten Abendstunden ist die Aussicht fast atemberaubend.

Hotel Bonn Marriott World Conference Center Skyline-bar Konrads Ausblick Rheinblick ReiseblogHotel Bonn Marriott World Conference Center Skyline-bar Konrads Ausblick Rheinblick Bonn SightseeingHotel Bonn Marriott World Conference Center Skyline-bar Konrads Ausblick Rheinblick Bonn Reiseblog

Die Konrad’s Bar ist in zwei Bereiche aufgeteilt, die aber nicht durch eine Wand getrennt sind: das Restaurant, in dem man von einer kleinen aber hochwertigen Karte sein Dinner oder auch Menü wählen kann und der Bar-Bereich, in dem man zwar auch Burger und Club-Sandwiches bestellen kann, der aber natürlich eher für Cocktails und Drinks gedacht ist.

Hotel Bonn Marriott World Conference Center Skyline-bar Konrads Essen BurgerHotel Bonn Marriott World Conference Center Skyline-bar Konrads Clubsandwich Restaurant Bonn

Essen und Getränke befinden sich eher im gehobenen Preissegment – aber bei der Aussicht kann man sich definitiv mal einen Cocktail für 14€ gönnen. Eins kann ich euch versprechen: ihr hattet sicher selten eine so tolle Aussicht über Bonn und das Siebengebirge!

Hotel Bonn Marriott Skyline-bar Konrads Ausblick Rheinblick Bonn Siebengebirge Reiseblog

Nach dem sehr leckeren Essen und einem köstlichen Gin Tonic mit dem bekannten Bonner Siegfried-Gin,  konnten wir uns wunderbar in unser überaus bequemes und riesiges Boxspringbett legen und den Tag ausklingen lassen. Was mir allerdings in der Konrad’s Sky-Bar nicht gefallen hat: Am Abend des Fußball-Spiels Deutschland gegen Italien mussten wir unten in die kalte Lobby ausweichen, da der Barchef auf dem Fernseher in der Sky-Bar das Spiel nicht zeigen wollte – es könne die anderen Gäste stören. Hier hätte ich mir gewünscht, dass eine EM vor geht…

Am nächsten Morgen wartete diese hypermoderne Dusche auf uns: Die hat doch eine ziemlich große Ähnlichkeit mit einem Aufzug oder? 😉 und durch die tolle Temperaturregelung kann man die Wassertemperatur auf das Grad genau einstellen. Der Regenschauer-Duschkopf sorgt dann für das perfekte Urlaubsfeeling.

Hotel Bonn Marriott World Conference Center moderne Dusche Reiseblog BonnHotel Bonn Marriott World Conference Center modernes Badezimmer Reiseblog Bonn

Unten im Frühstücksraum angekommen, wartete ein Frühstücksbuffet auf uns, an dem es an nichts fehlte. So gab es frische Früchte, viele Tee-Sorten, frischen Lachs, Variationen von Wurst und Käse, sowie eine große Auswahl an Müsli und vielen Backwaren – rundum ein würdiges Frühstücksangebot für ein vier Sterne Haus. Einziger Kritikpunkt: der Preis von rund 25 Euro. Denn wenn die Zimmer im Schnitt schon 170 Euro aufwärts kosten, dann dürfte das Frühstück meiner Meinung nach schon inklusive sein.

Hotel Bonn Marriott World Conference Frühstück Buffet Teilchen Bonn ReiseblogReiseblog Köln Bonn BrinisFashionBook Hotel Bonn Marriott FrühstückHotel Bonn Marriott World Conference Center Frühstück Buffet Aufschnitt Bonn Reiseblog

Hotelinformationen

ø Zimmerpreis (Doppelzimmer/für Mai): 170 Euro pro Nacht inkl. Frühstück

Ausstattung (Auszug): 336 Zimmer, Bar, WLAN, Spa, Innenpool, Fitness

Adresse: Platz der Vereinten Nationen 4, 53113 Bonn, Deutschland

Kontakt: Phone: +49 (0) 228 280500
bonnmarriott-hotel.com/

Fazit zum Marriott World Conference Center Bonn

Wir können das Hotel, als auch das Restaurant sowie die Sky-Bar mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Die Zimmer haben alles was das Herz begehrt und können vor allem mit dem tollen Bett punkten. Denn das ist ja im Grunde genommen das Wichtigste in einem Hotel: ein bequemes Bett. Mit einem tollen Fernseher, einem Safe, einem stylischen Bad mit (Aufzug-)Dusche und einem Tee-Kaffee-Zubereiter-Set fehlt es an nichts.
Wir kommen wieder!

Auch wenn es den Anschein macht – wir haben das Wochenende nicht nur im Hotel verbracht. Unsere Genussreise durch das Siebengebirge stelle ich euch in einem weiteren Post vor. Also folgt mir auf Facebook und Twitter, um den zweiten Teil von #Rheingenuss nicht zu verpassen.

16 Kommentare

  1. 29. Juli 2016 / 10:46

    Ein toller Bericht und er hat mich sehr neugierig gemacht auf das Hotel. Die Fotos sehen fantastisch aus.
    Liebe Grüße
    Stephanie Müller

    • Brinisfashionbook 29. Juli 2016 / 11:18

      Ich danke dir vielmals. Super, dass ich deine Neugierde wecken konnte 🙂

  2. 27. Juli 2016 / 16:14

    Dein Bericht ist wirklich klasse geworden, solche Posts lese ich immer total gerne. Diese Fotos sind ein absoluter Traum! Richtig, richtig schön eingefangen. Wie geil ist diese Dusche denn haha? Sowas hab ich auch noch nie in einem Hotel gesehen! Und ich kann dir nur Recht geben: Das Bett ist das absolut wichtigste! 🙂

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

  3. 27. Juli 2016 / 12:04

    Ein super schöner Bericht über das neue Marriot. 🙂 In der tollen Skybar war ich vor einigen Wochen, direkt nach der Eröffnung, auch und war ziemlich begeistert, dass es sowas jetzt auch in Bonn gibt.
    Und die Zimmer schauen auch sehr hübsch aus! Wenn ich das nächste Mal in Bonn übernachten muss, werde ich wohl das Marriot nehmen 😉
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    • Brinisfashionbook 27. Juli 2016 / 13:19

      Ich danke dir vielmals, Kathi! Die Skybar ist wirklich ein Highlight 🙂 Und die Zimmer sind ein Traum, lohnt sich also auf jeden Fall! Liebste Grüße
      Brini

  4. 27. Juli 2016 / 9:29

    Als Bonnerin habe ich tatsächlich die Fahrt mit Moby Dick schon gemacht (und das nicht nur einmal), aber die Bierbrauerei und den Coppeneur bspw. habe ich noch nicht besucht! Da muss ich dann wohl auch unbedingt mal hin – ich liebe es die Heimat neu zu entdecken und ganz ehrlich? DIe Sky Bar steht da auf jeden Fall auch ganz oben auf meiner To Do Liste. Der Ausblick ist wahrhaftig ein Traum und hey, was sehe ich da? Den langen Eugen! 😀 Da haben wir immer den ein oder anderen Witz drüber gemacht damals. 🙂 Ein super cooler und vor allem informativer Post, danke dafür! Die hypermoderne Hoteldusche bitte einmal bei mir zuhause einbauen, das Bett nehme ich auch gerne dazu! 🙂

    • Brinisfashionbook 27. Juli 2016 / 10:05

      Lieben Dank für dein Feedback 🙂 Freut mich richtig, hier noch ein paar neue Informationen geben konnte. Die Highlights mit der Bar, dem traumhaften Bett und der Dusche begeistern mich echt immer noch 🙂

  5. 27. Juli 2016 / 9:21

    Ein super gestalteter Post! Ich gebe dir Recht: Dieser Blick ist wirklich einmalig für Bonn und Umgebung. Ein absolutes Must wenn man mal in der Gegend ist.

    Ich hab das Wochenende richtig genossen!
    xo, Rabea

    • Brinisfashionbook 27. Juli 2016 / 9:27

      Es war richtig schön, habe die Zeit auch wirklich genossen 🙂 Und für den Ausblick komme ich definitiv noch mal öfter in die Bar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.